Der Newsletter unserer Gemeinde

Jetzt anmelden

Wer sich zwischen dem 19.10.2023 und dem 23.12.2023 für den Newsletter eingetragen hat, muss die Anmeldung leider nochmal wiederholen.

Sommerfreizeit Italien im Zebu - Dorf Le Marze

Du hast Lust auf Italien? Mit netten Leuten, viel Spaß, Sonne, Strand und mehr?

Wann? 05.08.2024 - 17.08.2024
Wo? Zebu Dorf, La Marze, Grosetto / Toskana
Wer? 13-16 Jährige

Die Anmeldung mit weiteren Informationen kannst du hier herunterladen.

Bei Fragen melde dich unter jugend@holzlar-evangelisch.de oder kommst im Jugendbereich vorbei.

Kulturteilzeit 2024

Freitag, 15. März,
„Early Bird“ with a Smile

Was verbirgt sich hinter diesem Titel? Sechs junge Student:innen der Musikhochschule Köln haben sich zu einem Vokalensemble formiert. „Wann proben wir?“ war die große Frage…
Noch wichtiger: „Wann ist ein Probenraum frei?“ Die Antwort: „Nur noch montags von 8 bis 11 Uhr in der Musikhochschule…“ Seitdem proben die „Early Birds“ jeden Montag ab 8 Uhr, erleben die Wahrheit des Sprichwortes „Der frühe Vogel fängt den Wurm“, und sie sind schon nach kurzer Zeit unglaublich erfolgreich! Lasst euch verzaubern von Songs über Liebe, Lächeln, Neid, Trauer, Sehnsucht, die große Welt und noch viel mehr

Das Konzept der KULTURTEILZEIT:
Ankommen – Kennenlernen
Eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung, jeweils ab 18.30 Uhr, laden wir ein. Bei einer Tasse Kaffee oder Tee ist Zeit, sich kennenzulernen oder wiederzusehen, zu erzählen, zuzuhören, zu diskutieren oder sich einfach über Inhalt und Programm der KULTURTEILZEIT und der aktuellen Präsentation zu informieren.
Hören – Sehen
       Erleben – Nachdenken
Ein etwa 60minütiges Kultur-Programm erwartet die Zuhörer.
Diskutieren – Zuhören – neue Erkenntnisse
Nach dem Kulturprogramm gibt es ein gemütliches Beisammensein aller Zuhörer und der Künstler, um über das Gehörte bei einem Glas Wein, Sekt, Saft oder Wasser zu diskutieren.
Die gute Tat:
Der Reinerlös von KULTURTEILZEIT fließt in unser persönliches Gemeindeprojekt mit der ANDHERI HILFE.

Den Programmflyer mit den weiteren Terminen finden sie hier.

Neugestaltung der Treppe am Pfarrhaus

Die Sanierung des Abwasserkanals des Pfarrhauses ist erfolgreich abgeschlossen worden. Auf Grund der Lage des Kanals musste die alte Treppe abgerissen werden. Den Neuaufbau der Treppe haben wir genutzt und einen großen Fahrradparkplatz eingerichtet. Die Baumaßnahme hat das Gelände vor dem Pfarrbüro insgesamt deutlich aufgewertet. Leider kann das alte Geländer nicht mehr verwendet werden. Vor allem müssen wir aus Sicherheitsgründen in Richtung großem Fahrradparkplatz eine Sturzsicherung errichten. Da diese Maßnahme im Haushalt nicht geplant war, können wir aus vorhandenen Mitteln aktuell nur eine einfache Lösung aus verzinktem Stahl finanzieren. Eine Edelstahlvariante, die sich durch eine höhere Langlebigkeit auszeichnet und sich natürlich auch vom Design her viel besser in die bestehenden Treppen einpasst, kostet ca. 2000€ mehr. Wir würden uns freuen, wenn es Menschen in der Gemeinde gibt, denen diese Aspekte ebenso wichtig sind und die bereit sind, für die Edelstahlvariante einen Spendenbeitrag zu leisten. Sollten die Spenden den notwendigen Mehrbetrag decken, geben wir die Edelstahlvariante in Auftrag. So würden wir auch verfahren, wenn die Spenden nur geringfügig ergänzt werden müssten. Wenn nur wenig Spendengelder eingehen, würden wir dies in die Bepflanzung und Verschönerung der Anlage investieren und ein verzinktes Stahlgeländer bestellen. Für die eingegangenen Spenden werden Spendenquittungen ausgestellt und auf Wunsch werden die Namen im EinBlick veröffentlicht.

Wir freuen uns über Ihre Spende bis zum 03. April 2024 auf unser Konto: IBAN: DE36 3806 0186 0500 5400 28 unter dem Verwendungszweck "Treppengeländer"

Die Türen weit öffnen – Einfache Sprache in der Gemeinde

Wir laden Sie herzlich zu einem Workshop für Mitarbeitende in Kirchengemeinden und Diakonie zu folgendem Thema ein:

Die Türen weit öffnen – Einfache Sprache in der Gemeinde

Ingrid Tramm vermittelt Mitarbeitenden in Kirchengemeinden und Diakonie, wie man in einfacher Sprache schreiben und dadurch möglichst viele Menschen erreichen kann.

Der Workshop findet am Mittwoch, 6. März 2024 von 10.00 – 11.30 Uhr im ZEITRAUM – Evangelisches Zentrum für Diakonie und Bildung, Ringstr. 2/Ecke Bahnhofstr., 53721 Siegburg statt.

Darum geht es:Der Gemeindebrief hat viele Seiten.
Wie können wir damit möglichst viele Menschen ansprechen?
In diesem Workshop lernen wir, wie man in einfacher Sprache schreiben kann.
Wir schreiben einen Ostergruß oder ein Vorwort für den nächsten Gemeindebrief. Wer will kann eigene Texte mitbringen.
Bei einem anschließenden digitalen Treffen können wir das Gelernte vertiefen.
Geleitet wird der Workshop von Ingrid Tramm, Redakteurin beim Deutschlandfunk und hier zuständig für Nachrichtenleicht – der Wochenrückblick in Einfacher Sprache.

Das Angebot ist kostenfrei.
Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie hier: Die Türen weit öffnen – Einfache Sprache in der Gemeinde

Benefizkonzert am 13.04. um 18 Uhr

Ehrenamtler für Seniorenbesuchsdienst gesucht

Bereits jetzt organisiert unsere Kirchengemeinde einen Besuchsdienst anlässlich runder Geburtstage. Gemeinsam mit den Maltesern möchten wir das Angebot aber nun erweitern. Ein Aufruf von Simone Himmel aus dem Diakonie-Ausschuss.

Im Frühjahr 2022 machte sich der Diakonieausschuss in Holzlar unter dem Eindruck von „Corona“ Gedanken, wie wir alleinstehende Senior*innen in der Gemeinde unterstützen können. Uns wurde schnell klar, dass die Aufgabe für uns alleine zu groß ist. Weiterlesen

"Dornbuschkirche" - ein ungewöhnlicher Name?

Der vielleicht auf den ersten Blick ungewöhnliche Kirchenname hat etwas mit dem Buntglasfenster auf der Westseite unseres Kirchenraums zu tun. Es zeigt den brennenden Dornbusch aus dem alttestamentlichen Buch Exodus. Nach der biblischen Überlieferung spricht Gott durch den brennenden Dornbusch zu Mose. Der Dornbusch wird zum Ort der Gotteserfahrung - mitten in der Wüste.

Mehr lesen

Predigten und Andachten aus unserer Gemeinde

In einem Archiv haben wir einige Predigten und Andachten aus den vergangenen ein bis zwei Jahren bereitgestellt. So bekommen Sie einen Eindruck von den Liturginnen und Liturgen unserer Gemeinde.

Hier geht es zum Predigtarchiv.