Ökologisches Zentrum in Mindo Lindo, Ecuador

Aus unserer Gemeindekonzeption:
Wir treten ein für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. 
In den Gottesdiensten und in der Bildungs- und Erziehungsarbeit werden die praktischen Konsequenzen des christlichen Glaubens aufgezeigt, wie sie uns im Gebot der Nächsten- und Feindesliebe und in der uns aufgetragenen Verantwortung für die Schöpfung aufgegeben sind.

Puntos Verdes 
Das ökologische Zentrum in Mindo Lindo in Ecuador wird seit Januar 2009, benutzt! 

Blick von der Balustrade des Obergeschosses in den Tagungsraum während einer Tagung

Träger ist die gemeinnützige Stiftung Fundación Puntos Verdes (Grüne Punkte), treibende Kraft sind Dr. Heike Brieschkke-Penafiel, die aus unserer Gemeinde stammt, und ihr Mann Pedro. Ein erheblicher Teil der Arbeiten wird unentgeltlich oder für geringe Bezahlung von ihnen und von anderen Helfern geleistet, aber für das Material benötigen sie fremde Hilfe. Unsere Gemeinde hat hieran bedeutenden Anteil, etwa über die Spendenbitte im letzten Herbst oder aus Überschüssen mancher Veranstaltungen.
Als Beispiel für die Nutzung seien die Tagungen im Januar 2010 genannt. Eine von Heike Brieschke betreute Gruppe von 25 Personen aus dem Stadtteil "El Carmen" im armen Süden Quitos hat sie besucht. Das Thema war "nachhaltiges Management von natürlichen Ressourcen und Ökoanbau".

Das ökologische Zentrum Mindo Lindo, Ekuador. Im Erdgeschoss befindet sich der Tagungsraum, im Anbau der Toilettentrakt. Im Obergeschoss liegen die Schlafräume

Eine weitere Nutzung des Zentrums (diesmal bezahlt) kam durch eine gemischte Gruppe von 40 Personen (Lehrer, Ärzte und Krankenschwestern, Gemeindeleitung) aus der Provinz Esmeraldas zustande zum Thema "Wie kann der Agrarökotourismus auf kommunaler Ebene gefördert werden?"

Was fehlt noch? Zum Beispiel die Betten; vorerst bringt jeder einen Schlafsack mit. Aber auch das Untergeschoss mit Küche und Speisesaal ist noch leer.

Das ökologische Zentrum ist das aufwändigste Projekt von Puntos Verdes; darüber hinaus engagiert sich der Verein für die ökologische Erziehung in Schulen und Gemeinden der weiteren Umgebung. 

Wer mehr wissen möchte, kann sich an mich wenden. 

Friedrich Gebhardt

Ökologisches Zentrum von der Gartenseite her im Jahr 2008. Das noch unfertige Untergeschoss soll Küche und Speiseraum erhalten.

Projekte

Projekt Ecuador

Wir fördern das Ökologische Zentrum in Mindo Lindo, Ekuador, geleitet von Dr. Heike Brieschke, die aus Holzlar stammt, und ihrem Mann Pedro Peñafiel.

Weiterlesen …