Brockensammlung 2017

Sie können die Beutel wie immer in der geöffneten Garage am Gemeindebüro abstellen. Montags bis Freitags 9-17 Uhr und Samstags von 9-12 Uhr.

Newsletter

Alles was in unserer Dornbuschkirche stattfindet, steht nahezu komplett im alle zwei Monate erscheinenden Einblick: Gottesdienste, das Neueste aus unserem Gemeindeleben und natürlich Hinweise auf Vorträge, Konzerte oder sonstige Veranstaltungen. Aber man kann sich ja nicht alles merken und manches ergibt sich auch erst kurzfristig. Deshalb kommen die aktuellen Informationen und Hinweise nun zusätzlich direkt als Email zu Ihnen nach Hause.
Neben dem Einblick und der Homepage www.holzlar-evangelisch.de gibt es künftig – für den kleinen Informationshunger zwischendurch – den Email-Newsletter unserer Gemeinde.
Sie können sich auf der Homepage in einem Formular ganz einfach anmelden (HIER). Nach der Anmeldung erhalten Sie eine E-Mail mit einem Link, in dem Sie die Bestellung des Newsletters bestätigen müssen. Jeder Abonnent und jede Abonnentin erhält den Newsletter kostenfrei und natürlich jederzeit kündbar.

Gemeinsam gehen im Jahr des Reformationsjubiläums

Von diesen Gedanken bewegt, begeben wir uns auf einen ökumenischen Pilgerweg von Pützchen nach Holzlar. An jeder Station werden wir in einer kurzen Andacht etwas über das spirituelle Leben des jeweiligen Ortes erfahren. Die Stationen in Pützchen werden begleitet von der Jugend-Blaskapelle WICKI UND DIE STARKEN TÖNE. Aber auch die gemeinsamen Wege zu den Stationen sind das Ziel: „Gemeinsam gehen im Jahr des Reformationsjubiläums“, dies ist das Motto des ökumenischen Pilgerwegs. So sind wir in diesem Jahr ganz bewusst miteinander auf dem Weg, um uns besser kennenzulernen, Gemeinsamkeiten zu entdecken, aber auch die Vielfalt des christlichen Glaubens wahrzunehmen und über alles Trennende hinweg unsere Verbundenheit in Jesus Christus neu zu erleben. Wie das auf Pilgerwegen so ist: Sie sind herzlich eingeladen, jederzeit zu einer Station mit dazuzukommen oder nach einer Station den Pilgerweg zu verlassen. Nach der geistigen Wegzehrung an den Stationen ist nach der Schlussandacht um 18.30 Uhr in Christ-König im Pfarrheim ein gemütlicher Ausklang mit einem Imbiss vorgesehen.

Arabischkurs - Miteinander sprechen lernen ab 8.Mai

Das Arabische ist die Sprache einer reichen Kultur mit einer jahrhundertelangen Tradition, zählt zu den sechs Amtssprachen der Vereinten Nationen und ist Muttersprache von fast 320 Millionen Menschen. Eine Sprache zu lernen bedeutet immer auch Kulturvermittlung und eine Begegnung der Menschen. Ziel des Kurses ist zunächst das Sprechen in alltäglichen Situationen, um auf diese Weise erste Gespräche auf Arabisch führen zu können. Bereichert wird dies durch einen Abend mit arabischem Essen und einem Vorstellen des Landes Syrien. So kann neu Gelerntes angewendet werden und Menschen kommen miteinander ins Gespräch über Kultur, Integration, Glauben und anderes.
ab 8. Mai, acht mal,
montags von 18.30 Uhr
bis 19.30 Uhr
Kostenbeitrag: 50 Euro
Dozent: Walid Omar, Lehrer aus Syrien, jetzt Hoholz
Unterrichtsmaterialien: Es wird ein Lehrwerk für das gesprochene Arabisch benötigt.
Rückfragen und Anmeldungen bitte bis zum 1. Mai an: 0228/88 68 58 78 oder Sabine.Meyer-Nitschke(at)holzlar-evangelisch.de

Der Froschkönig

Eine ursprüngliche Auftragskomposition für das Käpt´n Book-Festival erlebt seine Premiere im Pantheon, Siegburger Straße 42, 53229 Bonn.
Die SUNDAY-MORNING-BAND und der Jugendchor SUNDAY MORNING bringen dieses Bühnenspiel von Karin Freist-Wissing (Text) und Tono Wissing (Musik) zur Aufführung: Nach „Ronja Räubertochter“ der zweite große Erfolg der beiden Bonner Musiker, die ihre Kindermusicals im renommierten Oetinger-Verlag veröffentlichen.
Sonntag, 14. Mai,
11 und 16 Uhr
Freuen Sie sich auf einen turbulenten Hofstaat, in dem der König im Alltag seiner aufreibenden Regentschaft seine jugendlichen Töchter keine Sekunde aus den Augen lassen darf. Prinzen und Lobbyisten zahlreicher ferner Länder geben sich die Klinke der Reichstür in die Hand, um die hübschen Königstöchter im heiratsfähigen Alter zu freien. Nicht zuletzt erlangt der Frosch, der an das Gute in Prinzessin Marilia zu appellieren versucht, Zugang zum Gemach seiner Angebeteten, da er den kostbaren Reichsapfel aus dem Brunnen rettete.
Und wenn sie nicht gestorben sind ...
Eintritt: 8 Euro, ermäßigt 5 Euro

Benefizkonzert für Kinder auf der Müllkippe

THE MINISTRELS OF HOPE erneut zu Gast in der Dornbuschkirche

Am Donnerstag, 18. Mai, um 19.30 Uhr laden SUNDAY MORNING und BONNVOICE zusammen mit THE MINISTRELS OF HOPE zu einem Benefizkonzert zugunsten der Unterstützung der auf den Müllkippen auf Cebu/Philippinen lebenden Kinder in die Dornbuschkirche ein.
Immer noch klingt der letzte Auftritt der „Ministrels“ im Juni 2015 bei uns in Holzlar nach. Nicht nur die Sympathie und Freude der elf Sängerinnen, auch der absolute musikalische Hochgenuss und ein überwältigender Sound lassen die Freude und Tiefe des unvergleichlichen Konzertereignisses wieder in uns aufleuchten.
Seit Längerem pflegen der Bonner Chor BONNVOICE und sein Leiter Tono Wissing enge Beziehungen zum Verein KAIBIGAN in Bocholt und damit zu den „Müllkindern“ auf Cebu, Philippinen. Bereits mehrere Konzerteinnahmen flossen zur Unterstützung und Betreuung der dort lebenden und arbeitenden Kinder auf die Philippinen. Nicht fehlen darf dabei natürlich unser Jugendchor SUNDAY MORNING.
Der Erlös der diesjährigen Tournee fließt in das Lernzentrum, das die MINISTRELS und KAIBIGAN aus den Erlösen der Konzertreise 2015 finanzieren.
Persönliche Kontakte zum philippinischen Verein gewähren bei dieser Arbeit Transparenz und Nähe, sie versichern, dass unsere Hilfe wirklich ankommt. Dafür bürgt unter anderem der Steyler Missionar Heinz Kulücke, seit 2012 General-superior der Steyler Missionare.
Mit ihren Auftritten finanzieren die MINISTRELS ihre Programme und Kurse. Wir freuen uns über ein volles Gemeindezentrum und bitten Sie um Ihre großzügige Unterstützung. Der Eintritt beträgt 10 Euro (ermäßigt 5 Euro) und geht zu 100 Prozent in die Arbeit vor Ort.

Piraten gesucht! Übernachtungsaktion am 30.06.2017

AHOI, ihr Piraten!!
Bist Du auf der Suche nach einem richtigen Abenteuer zusammen mit vielen anderen Kindern? Dann bist Du bei uns genau richtig! Unser Kapitän braucht eine neue Besatzung! Er sucht fleißige, flinke, schlaue, sportliche und kreative Kinder!! Gemeinsam werden wir Piratenprüfungen meistern und eine Ausrüstung bauen! Wenn wir all den Anforderungen vom Kapitän gerecht werden, dann begeben wir uns auf die Suche des Schatzes! Bist Du bereit und hast Du Lust dem Kapitän auf seiner Suche zu unterstützen?
Dann melde Dich hier an!!!

Kinder– und Jugendarbeit
Janine Berchtold
Tel.: 0228—43 09 83
Email: jugend@holzlar-evangelisch.de

Evangelisches Gemeindezentrum Bonn-Holzlar erhält den Namen „Dornbuschkirche“

Auf lebhaftes Interesse stieß bei der Gemeindeversammlung am 3. Advent der Tagesordnungspunkt „Namensgebung für die Kirche“. Eine Arbeitsgruppe hatte sich eingehend mit dem Thema beschäftigt und den Namen „Dornbuschkirche“ für das Gebäude am Dahlienweg vorgeschlagen. Der ungewöhnliche Kirchenname nimmt Bezug auf das den Kirchenraum prägende Buntglasfenster, das den brennenden Dornbusch aus dem alttestamentlichen Buch Exodus darstellt. Nach der biblischen Überlieferung spricht Gott durch den brennenden Dornbusch zu Mose. Der Dornbusch wird  zum Ort der Gotteserfahrung, mitten in der Wüste. Das von Prof. Karl Dedy für die Westseite des 1974 eingeweihten Gemeindehauses entworfene Dornbuschfenster will somit dazu beitragen, die Kirche zu einem Ort der Gotteserfahrung werden zu lassen. Der Dornbusch ist auch in anderer künstlerischer Ausführung auf dem von Uda Eulenberg geschaffenen Siegel und dem von Ula Wienke entworfenen Logo der Gemeinde dargestellt.

Weil der brennende Dornbusch von Anfang an Wahrzeichen der Gemeinde war und ist, war es nicht verwunderlich, dass bei der Holzlarer Gemeindeversammlung die große Mehrheit der mehr als 50 Teilnehmer dem Namen „Dornbuschkirche“ zustimmte. In der wenige Tage später stattfindenden Presbyteriumssitzung wurde das Votum aus der Gemeindeversammlung besiegelt: Das Evangelische Gemeindezentrum Bonn-Holzlar trägt künftig den Namen „Dornbuschkirche“.